Konzert am 06.12.2008

bei der Probe: Chöre Erpfingen, Genkingen und Undingen

Pressestimmen (Reutlinger Generalanzeiger):

Stimmgewaltig präsentierten sich die Kirchenchöre aus Erpfingen, Genkingen und Undingen am Wochenende erstmalig zusammen als ein geschlossener Chor. Der Konzertauftakt durch die begeisterten Sänger erfolgte am Samstagabend in der Michaelskirche in Genkingen, um dann am Sonntagabend in der Naboriuskirche in Erpfingen ihr gelungenes, ortsübergreifendes Gemeinschaftsprojekt abzurunden.

Die Idee, die Chöre zu einem großen Gemeinschaftschor aufleben zu lassen, hatte Dekan Dr. Jürgen Mohr angeregt, der zur Überraschung und Freude der Akteure dem Genkinger Auftaktkonzert beigewohnt hat.

Der Undinger Kirchenchor unter der Leitung von Erich Reustlen stimmte mit dem Choral "Denn die Herrlichkeit Gottes, des Herrn" die Zuhörer auf ein besonderes Klangerlebnis ein, das im Laufe des Abends beeindruckend ausgebaut wurde. Zusammen mit dem Genkinger Kirchenchor unter der Leitung von Gaby Schiller und dem Erpfinger Kirchenchor, der von Birgit Herrmann dirigiert wird, verschmolzen die Chöre zu einem gewaltigen Klangwerkzeug der Stimmen und Melodien.

Neben Stücken von Heinrich Schütz, Cesar Franck oder Florian Sitzmann boten die Sonnenbühler ein breites Spektrum unterschiedlicher Choräle mit anspruchsvollen Vorzeichenwechseln. Das "Präludium" und die "Fuge" von Felix Mendelssohn-Bartholdy brachte in c-moll Schwermut und Ehrfurcht zum Ausdruck und ergriff die Zuhörer.

Rhytmische Wechseleinsätze und klare Sopranstimmen mit beachtlich ausgeprägter Souveränität und Liedpassagen mit höheren Stimmlagen unterstrichen Talent und Können der Chormitglieder. 

Pfarrer gestalteten mit

Eberhard Becker begleitete die Chöre an der Orgel und bereicherte das Konzert mit einem instrumentalen Orgelchoral von Johann Sebastian Bach. Barbara Herrmann sorgte am Klavier und mit der Oboe ebenfalls für musikalische Untermalung; Beate Seiler begleitete mit der Violine. Die beiden Sonnenbühler Pfarrer Thomas Kurz und Hansjörg Eberhardt hatten für Gestaltung und Ablauf der Konzerte gesorgt, die sowohl in Genkingen als auch in Erpfingen die Kirchen füllten.