Konzert am 28.03.2009

Pressestimmen (Reutlinger Generalanzeiger):

Chor-Fusion mit Lustgewinn

Zum zweiten Mal stimmten alle Genkinger Chöre gemeinsam mit dem Posaunenchor klangvolle und melodiöse Lieder in der Michaelskirche an. Nach sieben Jahren sei es wieder an der Zeit gewesen für ein zweites Gemeinschaftskonzert, waren sich die Männer des Männergesangsvereines einig.

Den Auftakt machte der gewohnt souveräne Genkinger Posaunenchor mit dem Titel "Introduction", dessen wuchtige Klänge an Gladiatorenfilme erinnerten. Unter der Leitung von Dr. Martin Herrmann demonstrierten die Bläser musikalisches Gespür und bestachen durch ihre Musikauswahl.

Spannung durch Kontraste

Der Kinderchor, geleitet von Lisa Herrmann und Benjamin Maier, sorgte für gute Laune. Die klaren und lebendigen Stimmen trafen zielgenau die Melodien. Der Jugendchor überzeugte mit Ausdruck und Charakterstimmen. Begeisterung weckte der Song "Higher Purpose" von Tim und Hayley Hosmann im Publikum. Eine ungewohnte, aber sehr harmonische Stimmkombination bot der Kirnderchor zusammen mit dem Jugendchor beim gemeinsamen Beitrag "In Gottes Haus" von Hella Heizmann. Die überzeugendste Leistung des Abends erbrachte ebenfalls die Kinder- und Jugendchor-Kombination bei einem unbegleiteten Gesangsstück von Friedemann Lutz, "Der Herr segne euch", bei dem die sanften Stimmen mit filigranem Feingefühl das Stück dynamisch belebten.

Der Kinderchor stimmte ebenfalls zunächst in "Kooperation" mit dem Jugendchor ein Kirchenlied an. Die beiden von Gaby Schiller geleiteten Chöre boten wiederum ein völlig anderes Hörerlebnis. Klangfärbung und Tonlage wurden zunehmend tiefer und kräftiger, als der Genkinger Männerchor schließlich den Kirchenchor unterstützte. Mit dem russischen Volkslied "Abendfrieden senkt sich nieder" bewiesen sie, wie sich unterschiedliche Chöre tadellos ergänzen. In gewohnter Formation gestaltete der Männerchor unter der Leitung von Adelheid Mally ein von ihr selbst komponiertes Stück.

Der Höhepunkt gipfelte beim Zusammenschluß aller Chöre. Die einzigartige Stimmenmischung - vom sechsjährigen Winzling bis zum gestandenen Rentner - wurde für alle Musikbegeisterten zum "musikalischen Lustgewinn".