05.03.19

Wechsel im Mesner- und Hausmeisterdienst vollzogen

In einem feierlichen Gottesdienst wurde am 3. März Anna Schanz nach drei Jahrzehnten Dienst in Gemeindehaus und Kirche verabschiedet. Zahlreiche Gemeindeglieder und ihre Mesnerkolleginnen aus Sonnenbühl brachten ihre Verbundenheit und den Dank für ihre vorbildliche Arbeit zum Ausdruck. Sandra Schneider bedankte sich im Namen aller Gruppen und Chöre der Kirchengemeinde bei ihr und überreichte ein großes Badetuch mit der Genkinger Kirche als Aufdruck. Pfarrer Eberhardt verglich die Arbeit von Anna Schanz mit der eines „Sechsers“ beim Fußball: „Immer an den Schnittstellen präsent, Räume eröffnend, präzise und stets freundlich mit weitem Herz“.
Als Nachfolgerin wurde Friederike Rathmann in ihr neues Amt eingeführt. Im Februar konnte sie schon bei der Einarbeitung erste Erfahrungen sammeln. „Es braucht sicher ein ganzes Kirchenjahr, bis Sie einmal an allen der vielen Aufgaben herumgekommen sind. Da bitte ich die ganze Gemeinde um Geduld und Nachsicht und gute Zusammenarbeit“, betonte Pfarrer Eberhardt. Als Zeuginnen stärkten Anna Schanz und Annette Wille der neuen Mesnerin und Hausmeisterin mit einem Segenswort den Rücken. Beim anschließenden Stehempfang boten die Bläser des Posaunenchors das Lied „Ännchen von Tharau“ mit umgewidmetem Text „Anna nimmt Abschied“ dar. Viele nutzten noch die Gelegenheit um „Danke“ und „Willkommen“ zu sagen.